So süß – ein Junge!

Seit ein paar Tagen darf ich das Stempelset: Familienzuwachs „mein Eigen“ nennen und ich bin ganz begeistert. Da ich im Juli selber Nachwuchs erwarte, hab ich mir das Set gekauft, weil ich damit meine Dankeskarten usw. gestalten möchte. Wir wissen ja noch nicht was es wird aber ich hab heute mal eine allgemeine Babykarte für einen Jungen gebastelt…. Babykarten kann man nie genug haben auf Vorrat…

Das Aquamarinblau für die Karte stammt aus dem Farbenset: In Color 2011-2013. Im Hintergrund hab ich das Espressopapier mit der Spitzenband Stanze bearbeitet.

Kuchen auf Vorrat

Vor einiger Zeit hab ich mir den Thermo Mix gekauft und ich bin voll zufrieden damit. Auf einem Kundenkochen hab ich ein ganz tolles Rezept für „Kuchen auf Vorrat“ kennen gelernt… (kann man auch ohne den Thermo Mix machen).

Weil mich schon mehrere Freundinnen gefragt haben, wie das geht, möchte ich euch heute einen kleinen Artikel darüber schreiben. Ich wünsch euch viel Spaß beim lesen und evtl nachbacken!

Ich hab gestern den Zitronenkuchen gemacht, es geht aber auch mit einem Marmorkuchen- oder Russischer Zupfkuchenrezept usw. … der Vorteil von dieser Back-Art ist, dass ihr den Kuchen bis zu 6 Mt. aufheben könnt und somit immer einen kleinen leckeren saftigen Kuchen zur Hand habt, wenn mal spontan 2 oder 3 Leute vorbei kommen.

Eine Garantie kann ich euch auf die 6 Mt. leider nicht geben, denn solang hält der Kuchen bei uns meistens nicht 🙂 aber laut dem Thermomixdamen soll das schon stimmen.

Zutaten:

300g Mehl, 300g Zucker, 1 Pck Vanillzucker, 1 Pck Backpulver in den Mixtopf geben 8sec. Stufe 4

4 Eier, 150g Sonnenblumenöl, 150g Mineralwasser mit Kohlens., 15g Zitronensaft, 1Fl Zitronenaroma zugeben 1,5 Min. auf Stufe 4 verrühren.

Dann den Teig in die 8 Einweckgläser füllen (am besten nur zur Hälfte voll machen weil der Teig geht ja noch auf). Ab in den Ofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten.

Ich hab noch so alte Leberwursteinweckgläser im Keller gefunden, die eignen sich dafür hervorragend, man kann sich aber natürlich auch neue Gläser kaufen. (Achtung: den Gummi bitte nicht mit in den Ofen schieben)

Wenn der Teig dann fertig ist, muss der Gummi – am besten mit Kochhandschuhen – draufgemacht werden, Glas verschließen und wichtig: das Glas auf den Kopf stellen.

Dann lasst ihr den Kuchen abkühlen und fertig ist der „Kuchen auf Vorrat“.

Viel Spaß damit und ich würde mich über eure Berichte in meinen Kommentaren freuen!

Häkelbordüre

Bei dieser Muttertagskarte hab ich mit der Häkelbordüre den Hintergrund gestanzt.

Die Steffi hat letztens ein ganz gutes Video dazu auf Ihrer Seite eingestellt. Leider ist mir das selbe passiert, die untere Ecke ist nicht so schön geworden, deshalb hab ich noch die Blumen aus dem Set Zeitlos drauf gesetzt, somit fällt das gar nicht auf

Hinter dem Häkelbordürenelement hab ich die Äste aus dem Set Zeitlos gestempelt und die Punkte vorne drauf stammen vom Stempel Dot, Dot, Dot.

Abdeckmaske

Hier möchte ich euch eine Muttertagskarte zeigen, die ich mit der Abdeckmaskentechnik gestaltet hab.

Dazu hab ich die große Blume aus dem Set „Zeitlos“ in Himbeerrot  zuerst gestempelt. Danach hab ich meine Abdeckmaske hergenommen, diese aufgelegt  und dann die kleinen Blumen und die Blätter gestempelt.

Hier seht ihr meine Abdeckmaske:

Das Satinband hat die Farbe: Schokobraun und den Hintergrund hab ich mit der Häkelbordüre und der Eckstanze Häkelbordüre ausgestanzt.

Ach ja und der Spruch stammt aus dem Set: Kleine Wünsche. Ich hoffe diese Technik bzw. die Karte gefällt euch. Viel Spaß beim selber ausprobieren!

Neues Bastelspass-Teammitglied

Das Bastelspassteam wächst und wächst, was mich total freut.

Auch die Petra aus Augsburg hat sich dazu entschlossen bei Stampin`Up! als Demonstratorin anzufangen. Ich möchte Sie hierzu herzlich in meinem Team Willkommen heißen und ich wünsche Ihr, dass Sie genauso viel Spaß hat damit wie ich 🙂

Wenn auch Ihr mehr über die Tätigkeit als Demonstrator wissen wollt oder lieber einen Bastelworkshop bei euch ausrichten möchtet, dann meldet euch doch einfach bei mir. Wenn Ihr aus Augsburg kommt, leite ich eure Daten auch gern an die Petra weiter, somit habt Ihr immer einen Ansprechpartner vor Ort.

 

Motorradkarte

Heute möchte ich euch wieder eine Motorradkarte zeigen.

Das Espressofarbenen Papier hab ich mit der Big Shot und der Prägeform: Perfect Polka Dots bearbeitet. Das gestreifte, gerippte Geschenkband hat noch die Farbe Olivegrün… stammt also aus dem alten Katalog, auch der Designerknopf hat die selbe Farbe.

Links und rechts vom Motorrad hab ich in Olivegrün jeweils einen Teil der Stanze: dekoratives Etikett angebracht.

Origami Rose Box

Schon vor einiger Zeit hab ich diese Schokoverpackung im Netz gefunden und gestern hatte ich endlich die Zeit und Lust mich dieser Falttechnik zu widmen 🙂

Zuerst kam ich irgendwie gar nicht zurecht damit und dann viel mir „youtube“ ein, da gibt es doch fast zu jedem Thema ein Video und ich wurde natürlich auch fündig.

Wenn Ihr also auch Lust habt diese Verpackung nach zu basteln, dann kann ich euch diesen Videolink empfehlen.

… wichtig: ihr braucht dafür ein dünnes Papier…

Viel Spaß damit und ich wünsche euch noch schöne Ostern.

Blog Candy Gewinner

Erst mal möchte ich mich für eure netten und vielen Kommentare für mein Blog Candy bedanken. Es hat mich gefreut, dass so viele daran teilgenommen haben und somit lagen einige Lose im Korb.

Meine Tochter durfte heute die „Glücksfee“ spielen und sie hat folgende Gewinner gezogen:

Den ersten Platz hat die Agnes Klingenberg gemacht, sie bekommt das SAB Set Fresh Vintage.

Den zweiten Platz hat die Anna Hofmann gemacht, sie bekommt den Hochzeitsstempel.

Den dritten Platz hat die Claudi (stempelallerlei) gemacht und Sie bekommt den Straßschmuck.

Glückwunsch an die drei Glücklichen. (Die Gewinner hab ich bereits per Mail benachrichtigt. )

Den „Nicht Gewinnern“ kann ich nur sagen, seit nicht traurig, es wird bestimmt bald wieder ein Gewinnspiel bei mir geben, vielleicht klappts ja dann 🙂

Danke fürs mitmachen und viel Spaß weiterhin auf meiner Seite und mit Stampin`Up!

… schöne Ostern 🙂

Liebe Grüße, eure Bianca

Muttertag am 13.Mai 2012

Am 13. Mai ist bereits Muttertag und heute möchte ich euch meine erste Karte dazu zeigen.

Als Grundfarbe hab ich zartrosa hergenommen und auch das Spitzenband hab ich in der selben Farbe ausgestanzt. Die Blumenreste hab ich oben mit Straß und einem Miniklebepunkt angebracht.

Das Stempelset heißt „Zeitlos“… jetzt wo ich die Karte so sehe, frag ich mich, warum ich das Set nicht öfters verwende?! Zeitlos war mein aller erstes Set bei SU und ich finde es immer noch total schön.

Die Äste hab ich mit der Vogelstanze in Limonegrün ausgestanzt.